Startklar für den Winter

Sie haben es auch schon bemerkt: die Tage werden kürzer und das Fell unserer Pferde und Ponys wird schon deutlich dichter. Das kann nur eins bedeuten - es ist Herbst und der Winter steht vor der Tür!
Lassen Sie uns die kalte Jahreszeit gut vorbereitet angehen!
Freunde? Reitlehrer? Online-Foren? Tierärzte? Stallkollegen?
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, unsere Helpline zu kontaktieren?
Wenn sich der Sommer dem Ende zu neigt und der Herbst beginnt, stellt uns die Pferdefütterung und -haltung vor neue Herausforderungen. Achten Sie auf diese vier Problemkreise, die von Bedeutung sein können.
Die Bedeutung hochwertigen Raufutters für Pferde und Ponys ist den meisten Besitzern und Haltern bewusst. Konsequenterweise wählen sie ihr Heu auch sorgfältig aus, besonders wenn ihre Pferde und Ponys unter Stoffwechselerkrankungen leiden
Nervös und überaktiv? Oder faul und triebig? Nun, da die Kontaktbeschränkungen nach und nach gelockert werden und die Turniersaison endlich etwas Fahrt aufnimmt, wird das Training intensiviert und es wird wieder offensichtlich, wenn die Arbeitseinstellung Ihres Pferdes oder Ponys zu wünschen übrig lässt.

Hufrehe hat Hochsaison!

Sind wir bei dem schönen Wetter nicht alle versucht, unsere Pferde und Ponys mit einem Aufenthalt auf saftigen Weiden zu verwöhnen? Doch Vorsicht! Das Frühjahr ist die Hauptsaison für Hufrehe!
Wenn das Training einen Gang heruntergeschaltet wird, sollte das mit der Fütterung auch passieren!
Wenn das Training reduziert werden muss, sinkt der Kalorienbedarf und eine Anpassung der Ration ist erforderlich.

Corona-Update 2. April 2020

Die gute Nachricht zuerst: unsere Lager sind gut gefüllt, 90% Ihrer Bestellungen können ohne Verzögerung ausgeliefert werden!
Ab wann ist ein Pferd ein Veteran? Genau wie wir Menschan altern Pferde unterschiedlich schnell.
Klein aber oho - die Kraft des kleinen Feed-Balancer-Pelltes ist sensationell!
Wenn Ihr älteres Pferd oder Pony Zahnprobleme hat und dadurch sein Raufutter (Gras, Heu, Heulage) nicht mehr richtig kauen kann, sollten Sie einen Heuersatz zu seinem Krippenfutter geben bzw. es komplett dadurch ersetzen.
1 von 2